Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiterhin nutzen, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Nutzungsbedingungen.

Was sind die Hauptunterschiede zwischen alten und dem neuen Label?

  • Für sämtliche Produktgruppen wird eine einheitliche Effizienzskala von A bis G genutzt.
  • Im rechten oberen Bereich des Labels ist der QR-Code (QR steht für „Quick Response“) abgebildet, über den man zukünftig direkt auf die Produktdatenbank der Europäischen Kommission gelangt, auf der weitere Produktinformationen angeboten werden.
  • Der Energieverbrauch der Produkte ist im mittleren Teil des Labels prominenter und einheitlicher dargestellt.
  • Die Energieverbrauchsdaten und Effizienzdaten basieren überwiegend auf neuen Testmethoden und die Bezugsgrößen wurden teilweise geändert (Angabe Energieverbrauch pro Zyklus/pro Jahr etc.).
  • Im unteren Teil des Labels informieren verschiedene Piktogramme über ausgewählte Produkteigenschaften. Einige der ursprünglichen Piktogramme wurden überarbeitet, mehrere Piktogramme wurden neu hinzugefügt.

Was ist darüber hinaus zu berücksichtigen?

Effizienzklassen

  • Die oberste Effizienzklasse A bleibt zunächst frei, d. h., es gibt zum Zeitpunkt der Einführung der Labels keine A-Klasse-Produkte. Damit soll im neuen Label noch Platz für weitere Produktverbesserungen reserviert werden.
  • Die effizientesten verfügbaren Produkte (heute je nach Produktgruppe A+++ oder A++) werden zu Beginn der Einführung des neuen Labels der Klasse B oder C entsprechen.

Piktogramme

  • Die meisten Piktogramme zu weiteren Produktkriterien waren bereits auch auf den ursprünglichen Produktlabels enthalten. Einige Piktogramme wurden grafisch adaptiert. Einzelne neue Piktogramme sind hinzugekommen (Energieeffizienz im HDR-Modus bei TVs und Displays, Waschzeit bei Waschmaschinen).

EU-Produktdatenbank und QR-Code

Sämtliche gelabelten Produkte müssen mittlerweile von den Herstellern/Lieferanten in einer neuen EU-Produktdatenbank (EPREL) eingetragen werden. Auf dieser Datenbank werden weitere Produktinformationen zur Verfügung gestellt, die von Konsumenten, professionellen Beschaffern und anderen Zielgruppen abgerufen werden können. Die Datenbank besteht aus zwei getrennten Bereichen: 

  • Bereich für Marktüberwachung: Dieser Bereich ist ausschließlich für die Marktüberwachungsorganisationen zugänglich. Produktinformationen in diesem Teil sollen insbesondere die Marktüberwachung vereinfachen.
  • Bereich für Konsumenten, professionelle Beschaffer, sonstige Nutzer: Dieser Bereich wird voraussichtlich ab Sommer 2020 zur Verfügung stehen. Bis März 2021 werden Produktdaten zum bisherigen Label angeboten, ab März 2021 Informationen zum neuen Label.

Die Informationen in der Produktdatenbank werden direkt über die EU-Website zugänglich sein sowie über den QR-Code auf den Labels. Von unabhängigen Organisationen werden Apps entwickelt, die den Vergleich von Produkten sowie Kostkalkulationen unterstützen.